Seite 80 - Valser Geschichten

Basic HTML-Version

80
1939 30. April
Gründung des Verkehrsvereins Vals. Die treibende Kraft dazu war
unter andern unser damaliger Herr Kaplan Schuler.
1939
Erster Lastwagen taucht in Vals auf. Das Wägelchen hatte eine Achsbreite
von 2 m. und konnte ca. 2,5 Tonnen transportieren. Trotzdem bedeutete die-
ser Umstand das Ende für den Warentransport mittelst Pferdefuhrwerken.
1940
Nach der Niederlage Frankreichs im Sommer 1940 fanden rund 40’000
Soldaten, darunter ca. 13’000 Polen, Zuflucht in der Schweiz. Die Franzo-
sen kehrten 1941 nach Frankreich zurück, während die Polen grösstenteils
bis 1945 in der Schweiz interniert blieben. In dieser Zeit bauten die polni-
schen Internierten die beiden guten Saumwege vom Dorf über den Tomül-
pass nach Safien und vom Dorf nach Peil und weiter auf den Valserbärg.
1943
Unser umtriebiger Hotelbesitzer Herr Grüniger füllt Mineralwasser in
Flaschen ab und bringt es unter dem Markennamen «Citro Vals»
unter die Leute. Leider nur mit mässigem Erfolg.
1944
In diesem Jahr haben unsere Schüler erstmals Gelegenheit erhalten die
hiesige Sekundarschule zu besuchen. Anfänglich trugen sie stolz als
Statussymbol eine Mütze auf dem Kopfe.
1944
Im Liemschbodahus hat bis anfangs 1944 eine Wirtschaft bestanden. Es
wurde besonders Wein und auch andere Getränke von vorzüglicher
Güte ausgeschenkt.
Bekannt und ge-
schätzt als gute Wirtin
war die Liemsch-
Boda Trina.